Aktuelles 2017

3. Globale WBF-Konferenz: Weltbananen-Forum will Zusammenarbeit verstärken.

In Genf trafen sich im November 2017 rund 300 Vertreter von Gewerkschaften, NGO, Regierungen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um über Wege zu einer nachhaltigen Bananenwirtschaft zu diskutieren. Diese dritte WBF-Konferenz seit 2009 stand unter der Schirmherrschaft der UN-Organisationen für Ernährungs- und Landwirtschaft (FAO) und der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) . Gastgeberin war die Schweizer Regierung.

Weiterlesen …

Colsiba-Konferenz in Honduras: Iris Munguía erneut zur Koordinatorin gewählt.

Die Lateinamerika-Koordinierung der Gewerkschaften in der Bananen- und Agrarindustrie (Colsiba) hielt in San Pedro Sula ihre 14. Regionalkonferenz ab. Colsiba vertritt insgesamt 58.000 Beschäftigte. Die Konferenz ging mit der Wahl der Colsiba-Führung zu Ende.

Weiterlesen …

Naturland Bananenbauern aus Ecuador treffen Naturland Milchbauern in Oberbayern

Deutsch-ecuadorianisches Öko-Treffen auf dem Großrachlhof in Grassau: Im Rahmen der Fairen Woche haben die beiden Naturland Bananenbauern Marcelo Matute und Yhony Yanzaguano am Mittwoch (27.09.) ihre bayerischen Kollegen Miriam und Jakob Sichler besucht.

Weiterlesen …

BanaFair hat in der Fairen Woche zwei Bananenbauern aus Ecuador zu Gast.

Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. In diesem Jahr findet sie vom 15. bis 29. September zum Thema "Wirtschaftliche Perspektiven für die Produzent/innen im Globalen Süden" statt. Wir haben Marcelo Matute und Yhony Yanzaguano von unserem Handelspartner UROCAL dazu eingeladen.

Weiterlesen …

Schutz für Gewerkschaftsführer in Kolumbien – Jetzt unterschreiben!

Am 1. Juli 2017 wurde Alberto Román Acosta González, Vorsitzender der Landarbeitergewerkschaft SINTRAINAGRO in Guacarí, ermordet. Diesem Mord war im März ein Anschlag mit einer Handgranate gegen das SINTRAINAGRO-Büro in Ciénaga vorausgegangen. Jetzt bittet SINTRAINAGRO um internationale Unterstützung.

Weiterlesen …

Joaquín Vásquez, UROCAL, BanaFair

Joaquín Vásquez (UROCAL) im Interview: Der Regierungs-wechsel in Ecuador und die Folgen für Kleinbauern.

Zwei Wochen nach unserer sechstägigen Besuchsreise an die Südküste Ecuadors zum Handelspartner UROCAL wurde dort der neue Präsident ins Amt eingeführt. Wie schätzt Joaquín Vásquez, Kakaobauer, Soziologe und Mitbegründer von UROCAL den Regierungswechsel ein? Welche Folgen wird er für die Kleinbauern und den Bananensektor haben?

Weiterlesen …

Zu Besuch bei Kleinbauern in Ecuador

Einen interessanten Einblick in die faire Bio-Bananenproduktion erhielten Teilnehmer/innen einer sechstägigen Besuchsreise an die Südküste Ecuadors zum BanaFair-Handelspartner UROCAL. 

Weiterlesen …

BanaFair Bananenkisten auf Lastwagen

Make Fruit Fair! Infotour: Billige Früchte – Wer zahlt den Preis?

Buchen Sie jetzt einen kostenlosen Infoabend bei BanaFair mit aktuellen Fotos und Informationen zum Fairen Handel und zur Arbeit der Make Fruit Fair! Kampagne.

Weiterlesen …

Am Weltladentag startet die Visions-Kampagne zur Bundestagswahl

Im September wird der Bundestag neu gewählt. Das Forum Fairer Handel, bei dem auch BanaFair Mitglied ist, und der Weltladen-Dachverband haben dazu drei Zukunftsvisionen aus Sicht der Fairhandelsbewegung formuliert: „Faire Arbeitsbedingungen weltweit”, eine „Bäuerliche Landwirtschaft, die alle Menschen ernährt” sowie ein „Menschenwürdiger Umgang mit allen”. Dazu gehören jeweils drei Forderungen an die zukünftige Bundesregierung. BanaFair Handelspartner UROCAL ist ein best practice Beispiel.

Weiterlesen …

BanaFair Messestand

BanaFair in Stuttgart auf der Messe „Fair Handeln“.

Vom 20. - 23. April findet in Stuttgart wieder die „Internationale Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln“ statt. Auch BanaFair ist mit einem Stand und einem Vortrag im Rahmenprogramm vertreten.

Weiterlesen …

Spendenaktion Honduras: 15 Euro machen eine Familie satt.

Seit Monaten kämpfen die Beschäftigten im Melonenanbau des irischen Fruchtmultis Fyffes in Honduras für ihre Arbeitsrechte. Nach den Protestaktionen der vergangenen Monate hatte Fyffes für die laufende Ernte Arbeiter/innen nicht mehr beschäftigt, die Mitglied der Landarbeiter-Gewerkschaft STAS sind. Diese wollen wir mit Lebensmittelspenden unterstützen.

Weiterlesen …